scheuermann krankheit symptome

Scheuermann Krankheit Symptome: Ursachen und Behandlungsoptionen

Die Scheuermann-Krankheit: Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Die Scheuermann-Krankheit, auch bekannt als Morbus Scheuermann oder juvenile Osteochondrose der Wirbelsäule, ist eine Erkrankung, die vor allem Jugendliche betrifft. Sie zeichnet sich durch eine Wachstumsstörung der Wirbelsäule aus, die zu einer abnormen Krümmung führt. In diesem Artikel werden die Symptome der Scheuermann-Krankheit sowie mögliche Behandlungsoptionen näher erläutert.

Symptome der Scheuermann-Krankheit

Typische Symptome der Scheuermann-Krankheit sind:

  • Rundrücken: Betroffene haben einen stark ausgeprägten Rundrücken, der oft als „Kyphose“ bezeichnet wird.
  • Schmerzen: Rückenschmerzen im Bereich der Wirbelsäule sind häufig, besonders nach längerem Sitzen oder Stehen.
  • Eingeschränkte Beweglichkeit: Aufgrund der Krümmung der Wirbelsäule kann es zu einer eingeschränkten Beweglichkeit kommen.
  • Veränderungen der Körperhaltung: Die Haltung der Betroffenen kann sich durch die Krümmung verändern, was zu einem unebenen Schulter- oder Beckenstand führen kann.

Behandlungsmöglichkeiten

Die Behandlung der Scheuermann-Krankheit zielt in erster Linie darauf ab, die Symptome zu lindern und die Wirbelsäule zu stabilisieren. Hierzu gehören:

  • Physiotherapie: Gezielte Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur und Verbesserung der Haltung können helfen, die Krümmung der Wirbelsäule zu reduzieren.
  • Tragen eines Korsetts: In manchen Fällen kann ein Korsett zur Unterstützung der Wirbelsäule empfohlen werden.
  • Schmerzmedikation: Schmerzmittel können zur Linderung von Rückenschmerzen eingesetzt werden.
  • Chirurgische Eingriffe: In schweren Fällen kann eine Operation zur Korrektur der Krümmung notwendig sein.

Es ist wichtig, dass die Behandlung der Scheuermann-Krankheit individuell auf den Patienten abgestimmt wird und in enger Absprache mit einem Facharzt erfolgt.

„Die Scheuermann-Krankheit kann zu langfristigen Rückenproblemen führen, daher ist eine frühzeitige Diagnose und Behandlung entscheidend.“ – Dr. Müller, Orthopäde

Fazit

Die Scheuermann-Krankheit ist eine Erkrankung der Wirbelsäule, die vor allem Jugendliche betrifft. Durch gezielte Behandlungsmaßnahmen wie Physiotherapie, Korsetttherapie und in manchen Fällen auch operative Eingriffe können die Symptome gelindert und die Wirbelsäule stabilisiert werden. Es ist wichtig, frühzeitig einen Facharzt aufzusuchen, um die bestmögliche Behandlung zu erhalten.

Maksymilian Bauer

Ähnliche Beiträge