kann man wegen krankheit gekündigt werden

Kann man wegen Krankheit gekündigt werden? Alles, was Sie wissen müssen

Kann man wegen Krankheit gekündigt werden? – Rezension

Wegen Krankheit gekündigt: Was sind die rechtlichen Grundlagen?

Im Arbeitsrecht gilt grundsätzlich der Grundsatz, dass eine Kündigung aufgrund von Krankheit nicht zulässig ist. Der Arbeitgeber darf einem Arbeitnehmer nicht allein wegen seiner Krankheit kündigen. Dies ist im deutschen Arbeitsrecht klar geregelt und bietet Arbeitnehmern einen gewissen Schutz vor ungerechtfertigter Kündigung.

Wann kann eine Kündigung wegen Krankheit dennoch zulässig sein?

Es gibt jedoch Ausnahmefälle, in denen eine Kündigung wegen Krankheit rechtlich gerechtfertigt sein kann. Zum Beispiel, wenn der Arbeitnehmer aufgrund seiner Krankheit dauerhaft nicht mehr in der Lage ist, seine vertraglich festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Auch wiederholte und langanhaltende Krankheitszeiten können unter Umständen eine Kündigung rechtfertigen.

Was können Arbeitnehmer tun, wenn sie wegen Krankheit gekündigt werden?

Wenn ein Arbeitnehmer aufgrund von Krankheit gekündigt wird und der Meinung ist, dass die Kündigung unrechtmäßig ist, kann er dagegen rechtlich vorgehen. Es empfiehlt sich, einen Anwalt für Arbeitsrecht zu konsultieren, um die eigene Situation zu prüfen und gegebenenfalls Schritte einzuleiten, um die Kündigung anzufechten.

Fazit

Grundsätzlich ist eine Kündigung aufgrund von Krankheit im deutschen Arbeitsrecht nicht erlaubt. Arbeitnehmer genießen einen gewissen Schutz vor ungerechtfertigter Kündigung. Dennoch gibt es Ausnahmefälle, in denen eine Kündigung wegen Krankheit gerechtfertigt sein kann. In solchen Fällen ist es wichtig, sich rechtlich beraten zu lassen und gegebenenfalls gegen die Kündigung vorzugehen.

Maksymilian Bauer

Ähnliche Beiträge